Definitive Restaurationen erschienen

Pünktlich zu Stan Laurels 130. Geburtstag ist eine Sammlung mit insgesamt 19 Filmen unserer Lieblinge in Form "definitiver Restaurationen" auf DVD und blu ray erschienen. Das Schöne daran: Es handelt sich dabei um "Regionalcode-freie" Scheiben! Das bedeutet: Diese können auf jedem DVD- bzw. blu-ray-Gerät abgespielt werden. In brillanter, bislang noch nie dagewesener Bildqualität enthalten sind die beiden Spielfilme SONS OF THE DESERT und WAY OUT WEST sowie die Kurzfilme BATTLE OF THE CENTURY, BERTH MARKS, BRATS, BUSY BODIES, THE CHIMP, COME CLEAN, COUNTY HOSPITAL, HELPMATES, HOG WILD, ME AND MY PAL, MIDNIGHT PATROL, THE MUSIC BOX, ONE GOOD TURN, SCRAM!, THEIR FIRST MISTAKE, TOWED IN A HOLE und TWICE TWO. Darüber hinaus gibt es Audio-Kommentare von Randy Skretvedt und Richard W. Bann, Video- und Audio-Interviews, restaurierte Filmtrailer, massenweise Fotos und vieles mehr. Kurzum: Eine Kollektion, die sich selbst für Fans, die bereits alles von Stan und Ollie zu haben glauben, lohnt! Erhältlich bei den üblichen Verdächtigen im weltweiten Netz.

Späte Ehre für Stans Mutter

Wie die Online-Plattform Glasgowlive vermeldet, wurde Stan Laurels Mutter kürzlich eine lang verdiente Ehre zuteil: Die Grabstelle von Margaret "Madge" Jefferson (geborene Metcalf) erhielt einen richtigen Grabstein (Foto: Eddie Devine). Zuvor hatte das Grab der 1908 Verstorbenen über 100 Jahre lang ein quasi "anonymes" Dasein gefristet. Kurioserweise ist nicht bekannt, welcher Fan (dass es ein Laurel-und-Hardy-Liebhaber war, darf wohl angenommen werden) dafür verantwortlich ist! Und falls jemand von Euch das Grab besuchen möchte: Es befindet sich auf dem Cathcart Cemetary Friedhof, im Süden Glasgows.

Convention verschoben

Das Covid-19 Virus fordert weltweit Menschenleben — da lässt es sicher verschmerzen, dass die ursprünglich für diesen Sommer geplante Convention der SONS OF THE DESERT in den USA auf nächstes Jahr verschoben werden musste. Buchungen sind ab dem 15. September möglich (auch diejenigen, die für 2020 angemeldet waren, müssen sich offenbar neu registrieren). Nähere Informationen gibt es auf der Convention-Website.