Buch und CD zur Bühnentournee 1952

Für alle Laurel & Hardy-Fans weltweit dürfte es die Neuerscheinung des Jahres sein: das160 Seiten starke, mit vielen großformatigen Fotos versehene und äußerst informative Buch SPOT ON!, das Michael Ehret und Nico Cartenstadt mithilfe ihres Crowdfunding-Projektes jetzt veröffentlicht haben. Darin geht es um die Bühnentour der beiden Komiker durch Großbritannien, nachdem sie ihre Filmkarriere beendet hatten. Krönung des Ganzen ist die Audio-CD mit der Aufzeichnung des Bühnensketches ON THE SPOT, der auf dem Film NIGHT OWLS von 1930 basiert. Die Aufnahme stammt vom April 1952 und wurde Michael Ehret von einem anonymen Sammler aus den USA zur Verfügung gestellt – ein wirklich einmaliges Tondokument! Erhältlich ist das Werk hier zum Preis von 40 € plus 10 € Versand.

Crowdfunding für Trailer-Restaurierung

Christian und Peter Aberle haben ein Crowdfunding-Projekt gestartet, bei dem es um die Restaurierung von insgesamt sechs "Dick und Doof"-Kinotrailern auf 35 Millimetern geht. In dem Paket enthalten sind unter anderem der Original ATLAS-Erstaufführungs-Trailer für DIE KLOTZKÖPFE sowie der Trailer für DICK UND DOOF BEIM FBI. Das ist aber noch lange nicht alles: Wie die beiden Brüder mitteilen, haben sie auch noch eine komplette 35-Millimeter-Kinokopie des Stummfilms LEAVE 'EM LAUGHING in einer bislang verschollen geglaubten deutschen Sprachfassung gerettet. Für alle, die sich mit einer Spende beteiligen wollen: Der Mindesbeitrag beträgt 28,00 Euro. Dafür gibt es, falls im Zuge der Aktion genügend Geld zusammenkommt, eine DVD mit dem restaurierten Filmmaterial. Falls das Crowdfunding-Projekt scheitert, erhält man das bereits einbezahlte Geld zurück! Details zu dieser Online-Kampagne gibt es hier.

Stan und Ollie fürs Kinderzimmer

Eine originelle Idee präsentiert ein Fan auf der LEGO ideas Website des berühmten Spielwaren-Herstellers: Stan und Ollie als Klaviertransporteure auf den legendären Treppenstufen des Films THE MUSIC BOX in Form eines LEGO-Sets! Das Ganze funktioniert so: Im Prinzip kann jeder seinen eigenen Vorschlag für ein zukünftiges LEGO-Set einreichen. Und sobald 10.000 Unterstützer zusammengekommen sind, wird ein LEGO-Gremium darüber entscheiden, ob die jeweilige Idee tatsächlich in ein reales Spielzeug umgesetzt wird. Der Vorschlag für das MUSIC BOX-Set kann noch bis Ende 2017 hier unterstützt werden.